Verfahrensbegleitung & Service  
Bürgerbeteiligung  
      Planfeststellung Retentionsraum bei Siegburg-Kaldauen: Vorgezogene Bürgerbeteiligung
       

Skizze zur Eingrünung der Durchlässe
    Für die Planfeststellung eines Retentionsraumes in der Siegaue wurden durch unser Büro die landschaftsrechtlichen Genehmigungsunterlagen erstellt.
Im Rahmen der fachlichen Begleitung des Verfahrens wurden erforderliche Plananpassungen durchgeführt sowie ökologische Stellungnahmen zu vorgeschlagenen Modifizierungen der Planung erarbeitet.
Einwendungen aus der Offenlage führten zu ergänzenden Untersuchungen und weiteren Modifizierungen der Planung. Auf einem Termin im Bürgerhaus der betroffenen Gemeinde wurden die Anlieger über die Ergebnisse informiert, hierzu wurden von uns die Präsentationen für die ökologischen Planungsaussagen und Hintergründe erstellt.
       

Diskussion mit betroffenen Bürgern
    Zwischen 12:00 und 20:30 Uhr standen Vertreter der Bezirksregierug Köln und der planenden Ingenieurbüros zur Verfügung, um die ausgehängten Planunterlagen zu erläutern und Fragen zu beantworten.
Ziel war es, bestehende Befürchtungen der Betroffenen auszuräumen. Dazu waren vielfach komplexe Zusammenhänge aus ökologischer, wasserwirtschaftlicher und bautechnischer Sicht zu vermitteln. So konnte den meisten Bürgern das Gefühl vermittelt werden, gut informiert zu sein. Befürchtungen konnten vielfach ausgeräumt werden.
       
Foto: Bezirksregierung Köln      
       
     

Vorherige Seite / Verfahrensbegleitung & Service / Home